News und Veranstaltungen

SC Baldham-Vaterst. - TSV Dorfen Spielbericht

Gegen den Spitzenreiter der Bezirksliga Ost SC Baldham-Vaterstetten hatte der TSV Dorfen keine Chance - oder doch?
Mit einer klaren 4:0 (1:0) Niederlage mußten die Isenstädter ihre Heimreise antreten. Doch in dieser Partie war wesentlich mehr für sie drin.
 
In den ersten 45 Minuten waren die Dorfener dem Tabellenführer mindestens gleichwertig, fast überlegen. Sie kreierten genügend Tormöglichkeiten, um klar in Führung gehen zu können. Aber einmal mehr fehlte der Abschluß. Dieser Meinung war auch der sportliche Leider des TSV, Markus Listl: "Wir waren die klar spielbestimmende Mannschaft. Eigentlich hätten wir in  dieser Phase 4:1 oder 5:1 führen müssen." Aber die Dorfener versäumten es einmal mehr, ihre klaren Einschussmöglichkeiten auch in zählbare Treffer umzuwandeln. Dann kam es aber, wie es kommen mußte. Die Isenstädter verloren in der Vorwärtsbewegung leichtfertig das Leder. Stefan Lechner schnappte sich die Kugel, fackelte nicht lange, zog ab und sein Schuss landete unhaltbar zum 1:0 im Winkel (25.). Es war die erste gefährliche Aktion der Gastgeber, aber eben sehr effektiv. Trotz mehrerer Versuche der Mannen vom Trainerteam Christian Donbeck /Sascha Hänle blieb es bis zur Halbzeit bei diesem Ergebnis.
 
Auch nach dem Wiederanpfiff präsentierten sich die Dorfener zunächst recht gut. Erst nach der Gelb-Roten Karte für Gerhard Thalmaier (52.), kam es zu einem Bruch im Dorfener Spiel. Der Spitzenreiter zeigte sich jetzt routinierter und wartete ab. Sebastian Hänle unterlief im Strafraum ein Handspiel und der Unparteiische entschied auf Strafstoß. Den verwandelte Patrick Held sicher zum 2:0 (68.). Die Isenstädter, nun in Unterzahl, hatten dem nichts mehr entgegenzusetzen. Die Baldhamer lauerten auf ihre Möglichkeiten. Nach einer schönen Einzelleistung erzielte Andreas Schmalz aus kurzer Entfernung das 3:0 (71.). Mit einem sehenswerten Spielzug setzten die Gastgeber den Schlusspunkt. Nach einer Flanke von rechts war Rene Winkler zur Stelle und markierte den 4:0 Endstand (81.).
Die Isenst5ädter wurden in Vaterstetten deutlich unter Wert geschlagen. Sie hatten es einmalmehr versäumt, in der Anfangsphase schon für klare Verhältnisse zu sorgen. 
 
SM

Zurück