Wintersaisonstart der Dorfener Bambinis am 27.12.2018

Heute waren wir zum Saisonauftakt in Altenerding am Amadeus Cup zu Gast.

In dem schon traditionellen Bambini Turnier sind wir mit nur 9 Spielern angereist und mussten 4 Spiele zu je 8 Spielminuten absolvieren, da ein Spiel nur gewertet wurde mit 2:0 und 3 Punkten, weil der TSV Allach 09 nicht angetreten war.

Für die meisten war es das erste Turnier überhaupt und man konnte die Aufregung der einzelnen Turnierneulinge spüren.

Im ersten Spiel gegen den ASV Dachau (letztjähriger Turniersieger) schlugen wir uns bis zur 3. Spielminute wacker und konnten bis dahin ein 0:0 verzeichnen. Aber schnell wurde klar, dass unsere Verteidigung nicht dauerhaft dem anhaltenden Druck der Dachauer Stand halten konnte, obwohl diese und der Torwart eine fürs erste beachtliche Leistung bot.

In Minute 4 trafen die Gegner dann gleich 2 Mal und damit war unser erstes Turnierspiel mit einer Niederlage besiegelt die noch nicht reichen sollte. In der Restlichen Spielzeit dominierte der ASV Dachau das Spiel souverän und Traf noch weitere 4 Mal und schloss mit dem Endstand TSV Dorfen 0: ASV Dachau 6 die Partie.

Das 2. Spiel wäre gegen den TSV Allach 09 gegangen. Da dieser aber nicht anwesend war wurde uns dies als ein 2:0 Sieg eingetragen.

Die SpVgg Landshut stand gegen unsere Jungs nun auf dem großen Hallenfeld.

In diesem Spiel das auf gleicher Augenhöhe verlief waren durchaus gute Chancen auf beiden Seiten zu verzeichnen, wobei die wilden aus Dorfen leichte spielerische Vorteile hatten, ca. ab der 2. Spielminute. Chancen der Landshuter konnten durch grandiose Verteidigungs- und Torwartleistung vereitelt werden.

Aber auch 3 hundertprozentige Chancen unserer Jungs waren zunichte gemacht worden. So ging das Spiel auf ein Unentschieden hinaus, zumindest dachten wir das.

In Minute 7 konnte allerdings die SpVgg Landshut zum 1:0 eintüten, da ein Abwehrfehler unsererseits die Chance dazu eröffnete.

 

Im letzten Vorrunden Spiel standen wir der 2. Mannschaft der SpVgg Altenerding gegenüber.

Nach 2 Verlorenen Partien und einem gewerteten Sieg wollten die Jungs zeigen, dass sie in der kurzen Zeit, in der wir seit September gemeinsam trainieren, auch aus eigener Kraft, spielerisch zum Erfolg kommen konnten.

Der Gegner ließ es zu, uns ins Spiel kommen zu lassen. Zunächst fand die Partie im Mittelfeld statt. Bälle wurden frühzeitig erkämpf und konnten in die Spitze weitergeleitet werden. Die Chancen häuften sich zunehmend. In der 5. Spielminute schafften wir es endlich durch einen schönen Querpass in die Mitte des gegnerischen Strafraumes und die darin befindliche Dorfner Sturmabteilung das 1:0 zu erzielen. Der Jubel der Spieler und der mitgereisten Elternschaft war groß und befreiend zugleich.

Eine darauffolgende Chance der Altenerdinger konnte wieder mal durch eine grandiose Torwartleistung verhindert werden.

In der 7. Minute schafften wir es, durch ein schönes Abspiel in die rechte Außenbesetzung, abermals in die gegnerische Strafraumzone einzudringen und der Ball konnte dann noch zum 2:0 Endstand aus unserer Sicht ins gegnerische Netz gestochert werden. Die Erleichterung war groß und nun konnten wir als 3. der Gruppenphase noch um den 5. Platz spielen.

Der Gegner dieser Begegnung sollte SC Baldham - Vaterstetten sein.

Um es hier kurz zu machen, der Gegner hier war noch eine Nummer zu groß für uns.

Wir konnten zwar glänzen mit guter Verteidigungsleistung und alle halfen auch nach hinten mit, doch die spielerische Überlegenheit des Gegners verbannte uns auf den 6. Turnierplatz, nachdem dessen Spieler 3 Tore erzielen und wir uns selber kaum aus unserer Spielfeldhälfte befreiten konnten.

Zum Schluss aber sei zu sagen, dass es für alle eine positive Erfahrung war und es allen trotz Niederlagen und übermächtig erscheinenden Gegnern, riesigen Spaß gemacht hat.

Zurück