Spielbericht G-Jugend Turnier Gruppe Erding

Gruppenspiel am 06.05.2017 in Wartenberg:

Wir waren am heutigen Samstag nach Wartenberg gereist um unser erstes G- Jugendturnier – in der Gruppe Erding zu spielen.

Folgende Mannschaften sind in dieser Gruppe gemeldet:

TSV Wartenberg, SC Eintracht Berglern, SpVgg Altenerding, FC Lengdorf, TSV Dorfen

Unser erstes Spiel absolvierten wir gegen die Eintracht aus Berglern.

Von Anfang an war hier klar, wer Herr auf dem Feld war. Allein schon durch die körperliche Überlegenheit unserer Jungs ging die Partie druckvoll los. Es wurde kein cm des Kleinfeldes dem Gegner überlassen und dieser sofort in die eigene Hälfte gedrängt.

Kurze Pässe und starke Dribblings überzogen den gesamten Spielverlauf dieser Partie.

Der TSV Dorfen ging schnell in Führung mit 1:0 in der 2. Minute. In Minutentakt ging es dann

nur noch auf ein Tor zu und das war das der Berglerner. Der TSV erhöhte in Minute 4 auf 2:0.

Von da ab konnten sich die Jungs aus Dorfen nicht mehr bremsen. Sie eroberten schnell die Lederkugel und schoben sie dem Gegner ein ums andere Mal über die Torlinie. Der Endstand

nach 11 Spielminuten war dann für Dorfen 6:0.

In der 2ten Begegnung wartete unser erstes Highlight die berüchtigte SpVGG aus Altenerding.

Mit schreckhaften Erinnerungen in der damaligen Begegnung, im Hallenturnier in Schwaig gingen unsere Burschen in das Spiel. Zunächst konnte das Team aus Altenerding gut mit unserem Team mithalten und erspielten sich im Laufe des Spiels die eine oder andere Torchance, die aber nicht verwertet wurde, da unsere Verteidigungsreihe aufpasste und die Vordermannschaft auch hinten mithalf einen Gegentreffer zu vermeiden. Wir vergaben zunächst gute Gelegenheiten den Ball ins Tor zu manövrieren, aber mit zunehmenden Spielverlauf konnten sich alle von der Angst vor dem Gegner befreien und es gelang in der 6. Spielminute der Treffer zum 1:0 für den TSV.

Nun war das Eis gebrochen und wir konnten befreiter aufspielen, ließen nicht mehr viel Chancen zu, Keeper und Verteidigung waren gut aufgestellt. Das Zusammenspiel  funktionierte auch wieder. Die Dorfener erhöhten noch zum 2:0 Endstand in der 9. Spielminute.

Im Spiel gegen Wartenberg zeichnete sich das selbe Bild ab, wie beim 1. Gruppenspiel gegen Berglern.

Körperliche überlegene Dorfener waren Platzmatador.

Der Gastgeber konnte dem Druck von Anfang an nicht mitgehen und wir konnten 5 platziert geschossene Tore für uns verbuchen.  Der Endstand hieß somit 5:0 für den TSV aus Dorfen.

Mit dieser Euphorie im Rücken, die den TSV Jungs Flügel verlieh, am heutigen Spieltag, gingen sie nun gegen den FC Lengdorf auf den Platz. Es sollte das interessanteste, wie spannendste Spiel werden. Da die Lengdorfer ebenso stark präsent waren, wie wir.

Die Begegnung war absolut auf Augenhöhe. Es verlangte unseren Jungs alles ab. Durch zahlreichen nicht genutzten, sehr guten Chancen beider Mannschaften, ging das Spiel hin und her. Der gegnerische Keeper war einfach nicht zu überwinden und dessen Abschläge gingen bis an unseren Strafraum. Das beeindruckte Jeden auf dem Feld. Nun musste geschehen, was unvermeidlich war. In der 9. Spielminute konnte der Gegner aus Lengdorf sich befreien und steckte den Ball steil in dessen Sturmspitze durch. Unsere Verteidigungslinie war kurzzeitig unkonzentriert bei der Sache und der FC Lengdorf erzielte so das O:1 aus Dorfener sicht, dies gleichzeitig der Endstand war, da noch 2 sehr schöne Chancen unserer Burschen nur knapp verhindert werden konnten.

  1. Gruppenspiel am 20.05.2017 in Lengdorf (Nachholtermin vom 29.04.2017)

Im 2. Gruppenspiel der G-Jugend Gruppe Erding waren wir beim FC Lengdorf zu Gast.

Im 1. Spiel stand abermals die Eintracht aus Berglern gegen uns auf dem Feld.

Wir waren heute guter Dinge und wieder hochmotiviert. Schnell gingen wir durch die gegnerischen Reihen und erzielten wie im Hinspiel gleich am Anfang des Spiels das 1:0.

Die spielerische Stärke in kleinen Kombinationen und die überlegenere Übersicht auf dem Spielfeld gehörte dem TSV Dorfen und ließen dem Gegner keine Chance nur annähernd vor unser Tor zu kommen. 4 Mal konnte unsere Mannschaft in Minute 3, 5, 8 und 10 das Torverhältnis hochjagen. Der Endstand von 5:0 Toren aus Dorfener Sicht war ein deutliches Signal für den heutigen Spieltag.

Heute sollte sich auch zeigen, dass die Angst vor der SpVgg Altenerding völlig verflogen sei.

Wir gingen sicher im Sattel spielend in diese Partie und dem Gegner gelang es heute nur wenige Male in unsere Hälfte vorzudringen ohne eine Torchance zu erspielen. Anders sah es da schon für uns aus. Wir hielten das Heft fest in der Hand und konnten uns, gut verteilt auf dem Feld behaupten. Zuspiele funktionierten einwandfrei. Auch Balleroberungen waren sicher. Ballverluste wurden sofort wieder kompensiert, so ergaben sich zunächst mehrere, sehr vorteilhafte Chancen, die dann in der 4. Spielminute mit dem 1:0 für Dorfen belohnt wurde.

Schöne Einzelaktionen durch Dribblings und das stetige Pressing des TSV in den Strafraumbereich des Gegners hinein, führte dazu, dass wir in Minute 7 und dann noch in Minute 9 zum Endstand von 3:0, als Sieger vom Platz gingen.

Im Spiel gegen die Wartenberger brauch ich hier an dieser Stelle nur sagen 7:0 für Dorfen.

Das Team sprüht nur vom stetigen Spieldrang und hatte mächtigen Spaß am heutigen Samstag.

Die Tore vielen fast im Minutentakt und waren zum Teil schön herausgespielt oder wie schon in anderen Partien erwähnt, von Einzelaktionen ab dem Mittelfeldbereich gekrönt.

Im Vorletzten Spiel des heutigen Spieltages ging es nun in der Gesamtwertung um den 1. Platz, wobei dies hier nur sporadisch zu erwähnen sei, da es ja in dieser Jugendklasse nicht  im Vordergrund stehen sollte!

Im Spitzenspiel gegen den FC Lengdorf hatte die Mannschaft aus Dorfen nur eines im Kopf.

Sieg – hieß die Parole. Aber nicht vom Trainer ausgehend!!

Heute waren alle vollkonzentriert von Anfang an und hatten den Gegener gut im Griff.

Es war schön zu sehen, dass alle Mann und unsere Keeperin sehr gut zusammenspielten und keine Fehler zuließen. Lengdorf kam heute nur sehr selten vor unser Tor und hatte keine zwingende Chance.

Uns gelang es andererseits in der 5. Spielminute das 1:0 zu erzielen, da der TSV immer Druckvoller spielte und die Lücken ausnutzen konnte.

Wir ließen nicht mehr locker und der Drang nach mehr war so groß, dass in der 7. Spielminute das 2:0 für Dorfen nach wunderschöner Dribbelaktion fiel.

Das 3:0 rundete in der 9. Minute das Ergebnis auf einen hochverdienten Sieg ab.

Wir haben es geschafft als „bester Sieger“ aus den beiden Spieltagen herauszugehen.

Es hat da natürlich allen Spaß gemacht und als Belohnung gab´s für alle Mannschaften noch eine Kiste Zuckerstangen als Preis.

Christian Kressierer

Zurück