Gut gespielt – keine Belohnung – A Junioren verlieren 1:3

Im Heimspiel gegen die SVA Palzing zeigte sich die Mannschaft von Roland Grasser und Wolfgang Eicher nach der letzten Niederlage gut erholt.
Dennoch begann das A-Jugend-Spiel bereits  wie schon mehrmals – die Dorfener mussten einem Rückstand nachlaufen. In der 3.Spielminute nutzten die Gäste die Unsortiertheit der Abwehr  des TSV Dorfen eiskalt aus und so stand es 0:1. Die Dorfener zeigten jedoch Moral und in der Folge erspielten sie sich gute Chancen. Eine davon nutzte Benedikt Festl zum Ausgleich. In der Folge ergab sich ein flottes Spiel bei Dauerregen. Die Abwehr um Sebastian Hänle,  Benjamin Stelzer und Carlo Veit stand nun sicherer und nach vorne machten Ben Bauer und Joti Mavridis richtig Betrieb. Glück hatten die Gastgeber, als das Alu rettete, doch Palzing gelang vor der Pause der Führungstreffer.
 
Nach der Pause spielten die Dorfner engagiert weiter und Mavridis und Festl hatten erneut nennenswerte Chancen. Simon Oberhofer im Tor entschärfte einige gute Chancen der fairen Palzinger, doch beim 3:1 der Gäste war auch er machtlos. Insgesamt zeigte die A-Jugend eine respektable Leistung, die Laufbereitschaft stimmte und der Kampf wurde angenommen. Schade, dass der so wichtige Punkt im Abstiegskampf nicht gelang.

Zurück