G - Amadeus Cup 2018

Das Jahr 2018 hat kaum begonnen und der TSV Dorfen war am 02. Januar 2018 in der altenerdinger Sempt - Sporthalle zu Gast mit weiteren 9 Mannschaften aus der südbayerischen Region, beim Amadeus Cup 2018.

Gespielt wurde 1x 8 Minuten pro Spiel mit 5 Feldspielern und 1 Torwart.

Unser erster Gegner hieß Altenerding 2.

Das Spiel unserer Mannschaft begann sehr verhalten. Man konnte meinen, dass noch nicht alle Spieler am Turnier angekommen waren. Die Zuordnung auf dem Spielfeld funktionierte

nicht wie geplant und so hatte der Gegner bereits in den ersten 4 Spielminuten 2 Tore erzielen können.

Ab der 2. Spielhälfte allerdings wurde unsere Mannschaft zunehmend stärker und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Ein schöner Anschlusstreffer zum 1:2 aus unserer Sicht war die Belohnung. Nun hatten wir das Spiel in der Hand, nur die Zeit lief uns davon und zahlreich vereitelte Möglichkeiten verhinderten den Ausgleich. Der Spielstand blieb beim 1:2.

Mit neuer Hoffnung gingen wir dann in die 2. Partie gegen die Eintracht aus Berglern.

Aber … zu Begin des Spiels … wieder das selbe Spielverhalten als gegen Altenerding 2.

Zuordnung und Spielkonstante war beim TSV aus Dorfen in der Kabine geblieben.

Es dauerte bis etwa zur Spielhälfte, als wir einigermaßen Fuß fassen konnten um mit dem Gegner mitspielen zu können. Chancen ergaben sich beidseitig nur wir konnten wieder einmal das Runde nicht ins Eckige bringen. Dem Gegner gelang dann letztendlich das 1:0.

Nun war wieder nicht nur Berglern, sondern auch die Uhr unser Kontrahent und wir schafften es nicht Tore zu schießen und somit blieb der Endstand dieser Begegnung das traurige 1:0 aus unserer Sicht.

Die nächste Begegnung wollen wir an dieser Stelle nicht näher Kommentieren ein 0:5 ging an den sehr spielstarken Gegner, den TSV 1865 Dachau. Obwohl wir ca. bis zur 3. Minute gut dagegenhalten und abwehren konnten. Unsere Mannschaft war dem Gegner aber spielerisch nicht gewachsen, denn dieser nutzte bereits mit Übersicht und Passgenauigkeiten

das gesamte Spielfeld aus.  Es kam, wie es kommen musste. Unser Keeper griff 5 Mal hinter sich. Es sollte uns aber auch noch ein Erfolgserlebnis an diesem Turniertag zu Teil werden.

In der Begegnung zwischen dem TSV Dorfen und dem DJK Ottenhofen.

Nun war es genug mit dem Verlieren dachten wir uns alle und wir gingen in das letzte Gruppenphasenspiel.

Nun endlich war der TSV Dorfen erwacht und es wurde aus Dorfner Sicht Fußball gespielt. Wir brauchten allerdings ca. 4 Spielminuten um das 1:0 erzielen zu können. Durch einen schönen steil gespielten Pass in den Strafraum konnten unsere jungen Wilden endlich den Ball im Netz des Gegners baumeln lassen. Die Freude war riesig und erweckte zusätzlichen Kampfgeist.

Welcher mit einem 2. Treffer, ebenso schön gespielt, belohnt wurde.

2:0 hieß der Spielstand für den TSV Dorfen nach 8 Spielminuten.

Durch günstigere Torverhältnisse standen wir in unserer Gruppe trotz 3 verlorenen Partien und einem Sieg auf dem 3. Tabellenplatz in unserer Gruppe.

Somit konnten wir noch um Platz 5 des Turnieres spielen.

Der Gegner hieß SpVgg Altenerding 1 aus der Gruppe A.

Doch die Altenerdinger waren ebenso spielstark wie die Mannen aus Dachau. Sie zwängten uns schnell ihr Spiel auf und wir waren in die Defensive gedrängt und bis auf wenige Vorstöße unserer Mannschaft spielte sich die Begegnung in unserer Hälfte ab.

4 Mal landete der Ball in unserem Tor und nach 8 Minuten hieß der Spielstand 4:0 für die

SpVgg Altenerding. Der TSV Dorfen war somit auf den 6. Tabellenplatz verdrängt worden.

An diesem Turniertag viel mir persönlich auf, dass die Mannschaft aber bereits gut zusammengewachsen war und ein verlorenes Spiel nicht mehr den Spaß am Fußballspielen trübte. Im Gegenteil, in den Spielpausen beschäftigten sich die Spieler gemeinsam bei Fangspielen neben der Arena und hatten sichtlichen Spaß an diesem Tag. Auch in der Elternschaft war die Stimmung bestens. Was will man mehr zum Start in das neue Jahr 2018?

C.K.

Zurück