E1 schießt sich mit einem starken Auftritt ins Bezirksfinale

Bei sommerlichen Temperaturen trafen sich die 8 stärksten Landkreisteams zum Finale in Erding.

Gespielt wurde in zwei Vierer Gruppen , wobei der TSV in der Gruppe B auf den SV Walpertskirchen, FC Forstern und den SV Eichenried traf.

Die erste Partie gegen Eichenried getaltete der TSV überlegen, konnte aber nur einmal Kapital daraus schlagen, nach einer scharf getretenen Ecke von Lukas Aimer köpfte Melvin Egge zum 1:0.

Weitere gute Chancen blieben ungenutzt, aber die Punkte wurden eingefahren gegen eine junge aber starke Mannschaft aus Eichenried.

Das zweite Gruppenspiel gegen Walpertskirchen war eine von beiden Seiten starke Partie, Dorfen erwischte den besseren Start und ging durch Melvin Egge in Führung.

Der Ausgleich fiel nach einem Alleingang, bei dem die Abwehrspieler des TSV nicht energisch genug eingriffen.

Danach drückte der TSV und es war zu merken dass die Jungs das Spiel unbedingt noch gewinnen wollten.

Egge setzte dann den Schlusspunkt, und netzte zum letztlich verdienten 2:1 Sieg ein.

Im Aufeinandertreffen mit dem FC Forstern wollte dann gar nichts gelingen.

Viele Fehlpässe im Spiel des TSV, und eine stark Kämpfende Mannschaft vom FC Forstern machte es den rot-blauen schwer.

Forstern nützte die sich bietenden Chancen eiskalt und ging mit 2:0 in Führung, Kilian Hobmaier schaffte den Anschluss.

Dann bekam der FC einen berechtigten Strafstoss, der auch souverän zum 3:1 Endstand verwandelt wurde.

Trotz dieser Niederlage zogen die Dorfener Burschen als Gruppensieger ins Halbfinale ein.

Dort wartete die starke Truppe vom FC Erding.

Es entwickelte sich ein tolles Spiel, schnell, technisch stark und voller Leidenschaft kämpften beide Mannschaften.

Dorfen machte richtig Dampf, und ging dann durch Manuel Huber in Führung.

Beim Erdinger Ausgleich passierte dem Bärenstarken Keeper Ferdinand Thalmeier der einzige Fehler im Turnier, und der Ball kullerte ins TSV Tor.

Doch die Mannschaft rappelte sich auf und legte nach, Lukas Aimer zog trocken ab und der Schuss schlug unhaltbar im Eck ein.

Erding warf alles nach vorne, aber die TSV´ler brachten die Führung über die Zeit, und zogen nach einer starken Partie ins Finale gegen Altenerding ein.

Das Finale war eine enge Angelegenheit mit leichten Vorteilen bei der SpVgg.

Zur Halbzeit stand es 0:0 und es zeichnete sich ab wer das erste Tor schießt, wird dieses Spiel gewinnen.

Nach einer Ecke konnte der TSV nicht energisch genug klären, und im Nachsetzten gelang den Veilchen das 1:0

Der TSV warf nun alles nach vorne und es boten sich noch einige Chancen, die aber ungenutzt von den Altenerdingern blieben.

In der letzten Minute setzte Melvin Egge noch zu einem Alleingang an, er wurde im Strafraum von drei Abwehrspielen in die Mangel genommen und und zu Fall gebracht.

Leider blieb der fällige Pfiff aus.

Beide Teams freuten sich aber nach dem Abpfiff, über den Einzug auf die grosse Bühne Bezirksfinale.

Mit einer überzeugenden Leistung gelang dem Team von Markus und Kosi dieser grosse Schritt.

Es gibt keinen Spieler herauszuheben, alle 11 Mann zeigten ihre Fussballerischen und Kämpferischen Qualitäten.

Kosi

Bilder: Maria Huber

Zurück