E1: holpriger Start in die Vorrunde

E-Junioren: TSV Dorfen 1 – BSG Taufkirchen 1

2:4 (1:2)

Im ersten Heimspiel der Saison empfing die E1 des TSV Dorfen die Nachbarn von der BSG Taufkirchen. Die Gäste fanden gleich von Beginn an besser in das Spiel und stellten die 0:1 Führung her. Den Anschlusstreffer der Hausherren besorgte Jannick Casper. Ein weiterer Treffer des stark agierenden Taufkirchener Spielmachers stellte die 2:1 Pausenführung für die Gäste her. Doch auch nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit ergaben sich die Hausherren nicht ihrem Schicksal und kamen durch Niki Huber erneut wieder zum Ausgleich. Die Gäste aus Taufkirchen agierten zum Ende des Spiels cleverer und schraubten das Ergebnis durch zwei weitere Treffer ihres Spielmachers auf 2:4 hoch.

E-Junioren: TSV Dorfen 1 – FC Erding 1

2:4 (1:1)

Im zweiten Heimspiel der Saison trat die E1 des TSV Dorfen gegen einen starken Gegner aus Erding an. Die Mannschaft der Gäste wirkte von Beginn an frischer auf dem Platz und ging prompt in der 13. Minute mit 0:1 in Führung. Aber nur wenige Minuten später glich Niki Huber nach einem Lattenabpraller zum 1:1 aus. Gleich nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit brachte Leon Gerbl die Hausherren mit 2:1 in Führung, aber fast im Gegenzug trafen die Gäste aus Erding zum zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich. Von da an war es ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften und so ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Der Schiedsrichter ahndete 5 Minuten vor Schluss ein Handspiel der Gäste in deren Strafraum mit einem Elfmeter, nur leider konnten die Hausherren kein Kapital daraus schlagen. In den letzten Minuten des Spiels war das Glück auf Seiten der Gäste und so besiegelten zwei weitere Treffer der Erdinger die 2:4 Niederlage für die Gastgeber.

E-Junioren: FC Forstern 1 – TSV Dorfen 1

5:4 (1:2)

Ein packendes Spiel gewannen am Ende verdient die Gastgeber aus Forstern. Nach einer Ecke stellten die Forstener in der 16-ten Minute die 1:0 Führung her. Die Gäste ließen sich davon nicht beeindrucken und schlugen noch vor der Halbzeit mit einem Doppelschlag durch Niki Huber und Leon Gerbl zur 1:2 Pausenführung zurück. Nach der Halbzeitpause erwischten die Gastgeber den besseren Start und glichen zum 2:2 aus. Erneut waren es Leon Gerbl und Niki Huber mit sehenswerten Treffern, die zur zwischenzeitlichen 2:4 Führung für die Dorfener erhöhten. Am Ende der Partie wähnten sich die Gäste ihres Sieges zu sicher, Unkonzentriertheiten und individuelle Fehler schlichen sich ein und so wurden die Gäste durch 3 Treffer der Heimmannschaft in den letzten 5 Minuten des Spiels brutal dafür bestraft.

Zurück