D1: TSV Dorfen - SG Grünbach

Nachdem die D1 des TSV Dorfen unter der Woche eine bittere, aber klare Niederlage im Halbfinale des Lipp Cups gegen Altenerding hinnehmen musste, hieß es am heutigen Samstag wieder volle Konzentration auf die Liga.

Bei herrlichem Fußballwetter eröffnete die SG Grünbach das Nachbarschaftsduell in Dorfen. Wie schon in den vergangenen Spielen gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller waren die Lüers-Jungs auch heute wieder feldüberlegen. Die Feldüberlegenheit brachte aber leider nichts Zählbares ein. Zu unkonzentriert, zu hektisch, aber auch zu lasch und ohne die notwendige Körpersprache agierten fast alle Mannschaftsteile. In der Anfangsphase versuchten es Mooser und Lüers mit Schüssen aus der Distanz. Dem gefälligen Kombinationsspiel im Mittelfeld fehlte oft der letzte und entscheidende Pass. So sollte es bis zur 20. Minute dauern, bis endlich das erlösende 1:0 fiel. Daniel Mooser steckte überlegt in die Schnittstelle der Grünbacher Abwehr auf Jonas Härle durch. Der satte Rechtsschuss landete unhaltbar im linken oberen Eck der SG Grünbach. Nach einer Ecke des TSV Dorfen hätte Sammy Müller in Minute 26 zuerst per Kopfball, dann per Fuß zum 2:0 einschieben müssen. Leider ging sowohl der erste wie auch der zweite Versuch nicht ins Tor. Mit 1:0 ging es in die Pause.

Die Ansprache von Trainer Jörg Lüers dürfte diesmal etwas bestimmter ausgefallen sein. Zumindest kam der TSV Dorfen fokussierter aus der Kabine. Eine schöne Kombination von Melvin Egge und Daniel Mooser sollte die Vorentscheidung bringen. Mooser mit einem Lupfer auf Egge – Egge eiskalt zum 2:0. Es waren noch keine 60 Sekunden gespielt, da musste der Keeper der SG Grünbach schon wieder hinter sich greifen. Ein Foul an Mooser, 18 Meter halbrechte Position und ein traumhaft getretener Freistoß von Daniel Mooser. Keine Chance für den Goalie. 3:0.
Noch waren 24 Minuten zu spielen. Die Abwehr um Müller, Folger, Lekse und Härle hatte alles im Griff und Torhüter Markus Kraske bis dahin einen ruhigen Nachmittag. Doch dann war der Schlussmann des TSV Dorfen doch gefragt. Einen Vorstoß der SG Grünbach parierte Markus Kraske hervorragend. Kraske sollte in der Restspielzeit mehr zu tun bekommen, konnte seinen Kasten aber sauber halten.

Nach einem Foul der SG Grünbach schoss Andreas Folger in Minute 40 knapp übers Tor. Den Schlusspunkt in einer abwechslungsreichen Begegnung setzte Kilian Lekse mit dem 4:0. Fabian Brauer setzte sich sehenswert gegen zwei Gegenspieler durch und passte auf Lekse, der locker zum 4:0 einschob. Fast wäre noch das 5:0 gefallen. Eine schöne Einzelleistung von Lukas Aimer konnte die SG Grünbach nur mit einem Foul unterbinden. Den fälligen Freistoß brachte Lukas Aimer sehr gut vors Tor. Andreas Folger stieg am höchsten, setzte das Leder aber leider an die Latte.

Anschließend pfiff der Schiedsrichter die fair geführte Begegnung ab. Zwei Saisonspiele warten noch auf den TSV Dorfen. Nächste Woche geht es nach Vohburg. Zum Saisonfinale kommt der Tabellenführer Sempt Erding an die Isen.

Zurück