D1: TSV Allershausen vs. TSV Dorfen

Zu ihrem ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison mussten die Jungs um Coach Jörg Lüers nach Allershausen.

Gleich zu Beginn des Spiels gaben die Dorfener den Ton an. In der ersten Minute spielte Daniel Mooser einen schönen Pass zu Lukas Aimer, der sich über links durchtankte und aus aussichtsreicher Position zum Abschluss kam. Allerdings zielte er mit seinem Schuss knapp neben das Tor. Fünf Minuten später revanchierte sich Aimer mit einem tollen Pass zu Mooser und schickte ihn auf die Reise. Er umkurvte zwei Gegenspieler und erzielte mit einem strammen Schuss das 0:1 für Dorfen. Nur eine Minute später setzte Jonas Lüers mit einem tollen Pass Jonas Härle schön in Szene, dessen fulminanter Schuss aber leider nur an die Latte ging. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, das mit wirklichen schönen Spielzügen für zufriedene Gesichter bei den mitgereisten Dorfener Fans sorgte. Dies änderte sich auch nicht durch eine der wenigen Torchancen für die Allershausener. Unser Keeper, Markus Kraske, wurde durch den Gegner umspielt. Die folgende Flanke fand in der Mitte einen Abnehmer, aber der Schuss wurde sensationell von Kilian Lekse mit der Fußspitze auf der Linie geklärt. Von da an sollte es ein ruhiger Spieltag für Kraske werden.

In der 14. Minute war es wiederum Mooser, der mit einer schönen Einzelleistung das 2. Tor für Dorfen markierte. 3 Minuten später wurde der eingewechselte Fabian Brauer unsanft von den Beinen geholt. Der Freistoß landete bei Sami Müller, dessen Schuss aber um Haaresbreite am rechten Pfosten vorbeiging. Die Dorfener verstanden es, den Allershausener Kapitän und Spielgestalter aus dem Spiel zu nehmen und zwangen die Gegner zu einer Vielzahl von Fehlpässen. In der Folge wurde Kilian Hobmaier eingewechselt, der sich nahtlos ins Spiel einfügte. Der spielstarke Mooser ging über links durch und flankte zu Brauer, der zum 0:3 verwandelte. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Härle das 0:4 auf dem Schlappen: Allerdings ging der Schuss knapp über die Latte und somit blieb es zur Halbzeit bei einem ungefährdeten 3-Tore-Vorsprung.

Die Dorfener kamen vollkonzentriert aus der Kabine und agierten weiter aus einer stabilen Abwehr um Andreas Folger nach vorne. Nach einem schönen Sololauf wurde Melvin Egge im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jonas Lüers im linken Kreuzeck unhaltbar. Dem 0:5 ging eine schöne Einzelleistung von Egge voraus, der ein Auge für den mitlaufenden Mooser bewies. Mooser setzte sich erneut über links durch und seine Flanke wurde durch einen Allershausener abgefälscht. Durch das Eigentor stand es 0:5. Die Partie wurde durch die Heimmannschaft zusehends härter geführt; mehrere Male gingen sie mit offener Sohle in die Zweikämpfe. Dem 0:6 ging ein wunderschöner Spielzug voraus: Einwurf Aimer auf Müller, der den Ball direkt zu Mooser weiterleitete. Dieser wiederum brachte zum wiederholten Male eine mustergültige Flanke zu Egge, der zum verdienten 0:6 einlochte. Die Allershausener konnten sich nur mit Fouls helfen. Im weiteren Verlauf wurde unser Torwart nochmal durch den Gegner geprüft. Allerdings blieb er Sieger und sicherte somit seiner Mannschaft einen „zu Null Sieg“.

Ein Angriff wie aus dem Lehrbuch brachte den siebten Treffer und gleichzeitig den Endstand. Mooser dribbelte sich im Mittelfeld durch die Gegner, schickte dann mit einem feinem Pass Härle auf die Reise, der mit einer perfekt getimten Flanke Brauer erreichte. Brauer machte mit einem sehenswerten Außenristschuss den Sack zu. In der 58. Minute wurde ein Allershausener Spieler vom Schiri mit einer Zeitstrafe bedacht, nachdem er sich verbal dem Schiri gegenüber nicht im Griff hatte.

In der 2. Minute der Nachspielzeit flankte Aimer auf den einschussbereiten Mooser, der den Kopfball allerdings nicht in den Maschen unterbringen konnte. Coach Lüers war nach dem Spiel voll des Lobes für seine Jungs.

WA

Zurück