Dämpfer für unsere U19

Ihr anderes Gesicht zeigten unsere Dorfener Jungs im Gastspiel beim Tabellenletzten von der SG Marzling/Langenbach. Der ungewohnte Kunstrasen spielte wohl auch eine kleine Rolle, war aber sicherlich nicht der Grund für die schlechte Leistung. Eher wohl mangelhafte Einstellung und Vorbereitung waren wohl die Hauptgründe für eine vor allem in der ersten Hälfte desolaten Vorstellung.

Die Gastgeber gingen nach gut einer Viertelstunde nach einem Stellungsfehler in unserer Abwehr mit 1:0 in Führung. Die sich uns bietenden, teils 100%igen Chancen, wurden leider überhastet vergeben und so ging es mit der verdienten Führung der Marzlinger in die Kabinen. Mit besten Vorsätzen ging es nach der Pause weiter, doch nach nur 3 Minuten erhöhten die Gastgeber auf 2:0, nachdem wir im Mittelfeld völlig unnötig den Ball verloren hatten. Nun besannen sich unsere Jungs endlich und bekamen das Spiel besser in den Griff. Luca Lamprecht verkürzte mit einem Freistoß aus gut 25 Metern auf 1:2. Es ergaben sich nun mehrere Möglichkeiten zum Ausgleich, es konnte aber leider erstmal keine genutzt werden. Langsam wurde es ein wenig hektisch auf dem Platz, wozu auch der Schiedsrichter mit teils unglücklichen Entscheidungen und einer sonderbaren Auslegung der Vorteilsregel beitrug. Bei den gelegentlichen Kontern der Gastgeber stand unsere Abwehr nun sicher und auch Torhüter Simon Oberhofer war ein zuverlässiger Rückhalt. So dauerte es bis zur 82. Minute, bis Beni Festl den 2:2 Ausgleich erzielen konnte . 

Mit diesem Remis bleiben unsere Jungs zwar vorne mit dabei, im nächsten Spiel gegen den Tabellenzweiten SG Lengdorf am 10.11. um 19.00 in Dorfen bedarf es jedoch einer gewaltigen Steigerung um hier bestehen zu können. 

Das sie es können haben sie ja in der laufenden Saison schon mehrfach bewiesen . 

Auf geht’s Jungs.

Zurück