C1 schlägt im Baupokal das BOL-Team aus Freising mit 2:0

Im Halbfinale des Bau Pokals empfing unsere C1 am Dienstag Abend die BOL-Mannschaft des SC E Freising.

Bereits in Halbzeit 1 zeigten unsere Jungs wenig Respekt vor dem höherklassigen Gegner. Sie nahmen das Spiel von Anfang an in die Hand und erspielten sich einige viel versprechende Torschancen, die leider allesamt nicht genutzt werden konnten. Freising konzentrierte sich im Wesentlichen aufs Verteidigen und wenn sie mal über die Mittellinie kamen war in der gut sortierten Dorfner Defensive schnell Endstation. Trotzdem stand es zu Halbzeit „nur“ 0:0.

Das Trainerteam Blaha/Brenninger forderte in der Kabine noch mehr Druck und mehr Konsequenz in Passspiel wie auch Torabschluß. Offensichtlich nahmen sich die Jungs das zu Herzen, denn bereits 5 min nach Wiederanpfiff traf Arian Peci zum 1:0. Auch in der Folgezeit wurde der Druck hoch gehalten. Immer wieder tauchten die Gastgeber gefährlich vor dem Freisinger Tor auf, jedoch ohne dass etwas Zählbares dabei raussprang. Auch Freising hatte im Mittelteil der 2. Hälfte eine stärkere Phase, in der dann auch ein Freisinger Stürmer im Sechzehner zu Fall gebracht wurde. Doch Nicki erwies sich als zuverlässiger Rückhalt und parierte den fälligen Elfmeter.
Das war es dann auch mit dem Widerstand der Gäste, die auch im Anschluß keine Mittel gegen das Dorfner Spiel fanden. 10 min vor Schluß zeigte dann Leon E. nochmal seine ganze Klasse, zog von der Grundlinie nach innen, umkurvte dabei ein paar Verteidiger und versenkte die Kugel zur längst fälligen und verdienten 2:0 Führung im Gehäuse. Das war zugleich der Endstand. Gratulation zu dieser erneut starken Leistung.

Unsere C1 steht damit mit SpVgg Altenerding, DJK Ingolstadt und TV 1861 Ingolstadt in der Finalrunde Donau Isar (1.5.2019).

Zurück