C1: SB Chiemgau Traunstein – TSV Dorfen

Englische Wochen für die C-Jugend des TSV Dorfen. Nachdem am Feiertag die DJK SB Rosenheim in Dorfen zu Gast war, reisten Trainer Lüers und seine Mannschaft am Sonntag nach Traunstein zum Sportbund Chiemgau Traunstein.

Leider gab es auch hier für die C1 des TSV keine Punkte. Immer noch ersatzgeschwächt, zeigten die Jungs einen beherzten Auftritt und wehrten sich bis zur letzten Minute gegen die Niederlage. Leider führten individuelle Fehler in der Anfangsphase zu einer schnellen Führung des SB Chiemgau Traunstein. 3:0 stand es bereits nach 12 Minuten. Im weiteren Verlauf stellte sich der TSV besser auf den Gegner ein, hatte mehr Ballbesitz und versuchte sein eigenes Spiel aufzuziehen. Bis zur 35. Minute funktionierte das ganz gut. Mit dem Pausenpfiff aber das 4:0. So ging es in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte der SB Chiemgau Traunstein mehr Spielanteile. Dennoch setzte auch der TSV Akzente und wollte sich seinem Schicksal nicht fügen. Dem 5:0 folgte der Anschlusstreffer von Mosti, der dem sonst beschäftigungslosen Torhüter keine Chance ließ. Kurz darauf ertönte der Schlusspfiff des guten Schiedsrichters. Das Spiel endete 5:1 für den Sportbund Chiemgau Traunstein. Man kann nur hoffen, dass die Jungs den Mut nicht verlieren und weiterkämpfen.

Zu erwähnen ist noch, dass sowohl Torhüter Markus Kraske wie auch Lorenz Benkart aus der C2 eine gute Leistung boten. Am kommenden Mittwoch kommt die SpVgg Altenerding zum Nachbarschaftsduell nach Dorfen. Die Veilchen konnten bis dato bereits 4 Punkte auf ihrem BOL Konto verbuchen.

TH

Zurück