B1 Doublesieger in Eichenried!

Doublesieger in Eichenried!

Nur 20 Stunden nach dem Aufstieg in die Kreisliga fand für unsere Jungs das nächste Highlight statt. Nach Siegen über Isen (3:0), Wörth (5:0) und Sempt Erding (6:5 n.E.) stand man am Vatertag dem Kreisligisten JFG Speichersee im Finale des Lipp-Cup`s gegenüber.

Vor einer fantastischen Kulisse mit über 400 Zuschauern in Eichenried behielten die Dorfner Jungs in einem hochklassigen und sehr spannenden Spiel mit 3:2 die Oberhand und krönten sich zum Doublesieger!

Es entwickelte sich von der ersten Minute an ein Match auf Augenhöhe und es wurde um jeden Zentimeter gefightet. Die in einem Fanbus angereisten Zuschauer aus der Isenstadt sahen trotz der Brisanz einen sehr ansehnlichen Fussball mit tollen Spielzügen und zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten.

Die Mannschaft um „Captain Charly“ Janocha spulte ein unglaubliches Pensum ab und der neutrale Zuschauer (falls es einen gab) konnte nicht unbedingt erahnen, wer tags zuvor ein entscheidendes Meisterschaftsspiel in den Knochen hatte. In einem kompakten 4-3-2-1-System konnte man die Stärken des Gegners eindämmen und in der Offensive immer wieder Nadelstiche sezten.

Nach sieben Minuten gelang Luis Triebenbacher von der JFG Speichersee die Führung. Aber unsere Jungs wussten die passende Antwort und schon zwei Minuten später war das Finale wieder ausgeglichen. Ein feines Zuspiel von Mathias Ladendorf fand den durchstartenden Niklas Lüers, dessen Schuss aus 14 Metern unhaltbar im Netz einschlug.

Zehn Minuten später war es abermals Lüers, der das Spiel drehte und diesmal setzte er einen Kunstschuss an. Er zog einen Eckball nach innen und überraschte JFG-Schlussmann Niklas Desederato, denn der Ball ging über den Keeper hinweg ins Netz. In der Folgezeit hatten wir Oberwasser und waren dem dritten Treffer näher als die JFG dem Ausgleich.

Aus dem Nichts gelang Speichersee dann das 2:2 als Moritz Reckardt einen Abstauber zum Halbzeitstand vollendete. Der Siegtreffer unserer Jungs fiel nach 54 Minuten und wurde durch Felix Blaha eingeleitet. Er tankte sich über die rechte Seite in den Strafraum und konnte von Sebastian Daurer nur durch ein Foul gestoppt werden. Der umsichtige Schiedsrichter Christian Schunke zeigte sofort auf den Punkt und Nikolas Drimmel ließ sich diese Chance nicht entgehen. Er verwandelte souverän ins rechte Kreuzeck zur vielumjubelten Führung.

Anschließend versuchte die Frauendorfer-Elf noch einmal ins Spiel zurückzukommen, aber man fand in der TSV-Defensive seinen Meister. Die letzte Chance zur entgültigen Entscheidung hatte Matias Ladendorf auf dem Fuß, doch ein JFGler konnte seinen Schuss auf der Linie abwehren. Jedoch hielt sich der Ärger in Grenzen, denn wenig später wurde das Match abgepfiffen und die TSV-Spieler skandierten lautstark „Doublesieger, Doublesieger, hey, hey“, denn nach der gewonnenen Meisterschaft vom Vortag gewann man auch den Lipp-Cup. Auf der anderen Seite sanken die enttäuschten JFG-Kicker zu Boden, denn wie schon im Vorjahr gab es im Finale abermals eine Niederlage.

Herzlichen Dank an alle die am Donnerstag dabei waren – einfach geil. Besonderer Dank an Roland Grasser, der sich am Vatertag als Busfahrer opferte, hast was gut bei uns!

FS

Zurück